Wo soll gespart, wo Geld ausgegeben werden? Reden Sie mit!
Beitrags-Details

Erfolgsquoten der Stadtteilschulen

Hortensie am 03.07.2009 | 15:23
Sehr geehrter Herr Rosenboom,
wie wollen Sie die Erfolgsquoten der Stadtteilschulen garantieren, wenn die Leistungsspitze zuvor auf das Gymnasium abgezogen wurde?
Und im Gegenteil: Wie wollen Sie verhindern, dass die Stadtteilschule eine Resteschule wird?





vorhandene Antworten
Gerda am 03.07.2009 | 15:30
Liebe Hortensie, lieber Herr Rosenboom,
sollte man nicht lieber der Beliebtheit des Gymnasiums Rechnung tragen (offenbar ist es ja eine beliebte und erfolgreiche Schulform), anstatt es ideologisch motiviert zu bekämpfen?
Gerda
Norbert Rosenboom am 03.07.2009 | 15:32
Hallo,

dies ist eine wirklich schwierige Frage, weil´sich daran der Erfolg beider Schulformen entscheiden wird. Wir werden die Stadtteilschulen so konzipieren, dass sie die bestehenden Erfolge und Erfahrungen der heutigen Gesamtschulen fortsetzen kann, sie wird geringere Klassenfrequenzen als das Gymnasium aufweisen. Von der Berufsorientierung bis zum methodisch ausgewiesenen Fachunterricht wird auch die Stadtteilschule qualifiziert unterrichten, um die Studierfähigkeit zu erreichen.
Hortensie am 03.07.2009 | 18:54
Liebe Gerda,
wie kommen Sie darauf, ich sei ein Befürworter der Schulreform? Ich habe diese Frage bewußt aus dieser Richtung gestellt, um Herrn Rosenboom zu einer verwertbaren Aussage zu einer ggf. geänderten Quotifizierung zu bringen.
Foren-Übersicht
Hauptforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 278
Diskussion mit Wolfgang Rose (ver.di / SPD)
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Leistungen & Projekte
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 18
Mögliche Einsparungen
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 223
Begründungsforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 1286
Livediskussion Bildung
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 41
Expertenforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 47
Lob & Kritik
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Melden Sie sich an und laden Sie Ihre Freunde ein