Wo soll gespart, wo Geld ausgegeben werden? Reden Sie mit!
Beitrags-Details

Einsparung Beamtenbeihilfe-Verwaltung

Gerda am 19.06.2009 | 15:44
Die Krankenversicherung der Beamten könnte so geregelt werden, dass sich diese zu 100% privat versichern, wobei die FHH als Arbeitgeber der Beamten den halben Krankenkassenbeitrag bezahlt (so wie es private Arbeitgeber für ihre Pflichtversicherten bei den öffentlichen Krankenkassen tun).

Bisher müssen sich Beamte zu 50% privat krankenversichern, die anderen 50% der Krankheitskosten erhalten sie gegen Rechnungsnachweise, die einzeln von der staatlichen Beihilfeverwaltung geprüft werden, erstattet. Das ist ein großer bürokratischer Aufwand, der viele Arbeitsplätze bindet, die durch meinen Vorschlag eingespart werden könnten bzw. an anderer Stelle nötiger gebraucht werden (in staatlichen Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern).




vorhandene Antworten
Farmsener am 19.06.2009 | 16:00
Das wäre sicherlich teurer als bisher. So zahlt die Stadt nur die tatsächlichen Krankenkosten. In einer Versicherung würde man das Risiko aller Versicherten (auch Nichtbeamte) mittragen und den finanziellen Gewinn der Versicherung auch noch zahlen.
ZaphodB am 19.06.2009 | 19:10
Eines kommt noch hinzu: wenn ich mich richtig erinnere, ist ab 2002 in einem auswendigen Prozess von externen Beratern geprüft worden, ob die Beihilfeverwaltung nicht besser von (privaten) Versicherungen übernommen werden kann. Ergebnis: es wird teurer und nicht billiger.
Sanierer am 22.06.2009 | 20:38
Dieser Vorschlag ist unrealistisch, weil schon mehrfach überprüft und als zu teuer verworfen. Dann sollte über die Praxis der Verbeamtung nachgedacht werden. Müssen alle Beschäftigten außerhalb von Justiz, Polizei noch Beamte sein? Dabei ist allerdings zu bedenken, dass die Beamten kein Streikrecht haben und somit eine Funktionalität der Dienstgeschäfte gewährleistet bleibt. Also, liebe Gerda es alles nicht so einfach wie es zu sein scheint. Manchmal sind eben auch weitergehende Konsequenzen zu bedenken, als nur die reinen Beihilfekosten.
Foren-Übersicht
Hauptforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 278
Diskussion mit Wolfgang Rose (ver.di / SPD)
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Leistungen & Projekte
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 18
Mögliche Einsparungen
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 223
Begründungsforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 1286
Livediskussion Bildung
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 41
Expertenforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 47
Lob & Kritik
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Melden Sie sich an und laden Sie Ihre Freunde ein