Wo soll gespart, wo Geld ausgegeben werden? Reden Sie mit!
Beitrags-Details

Einsparung bei Sozialausgaben durch Umgestaltung der Gewerbesteuer

xeroxx242 am 26.06.2009 | 13:49
Die Erhebungsgrundlage und Modalitäten der Erzielung von Gewerbesteuereinnahmen sollte grundlegend verändert werden. Statt eines starren Gewerbesteuerhebesatzes sollte ein variabler Satz eingeführt werden. Als Grundlage würde dann der Reingewinn des Unternehmens vor Abzug von Steuern und den meisten Abschreibungen dienen. Dieser wird durch die Anzahl der Sozialversicherungspflichtigen Vollzeitarbeitsplätze geteilt. Teilzeitarbeit und Minijobs werden hierbei entsprechend Anteilsmäßig angerechnet.
Es gelten nur Arbeitskräfte, für die mindestens Tariflohn oder Löhne gezahlt werden, von denen ein Leben ohne Aufstockung möglich ist. Daraus ergibt sich dann der Gewinn / Mitarbeiter. Der individuelle Gewerbesteuerhebesatz des Unternehmens wird nunmehr aus einer Tabelle ermittelt, in dem ab gewissen Gewinngrenzen entsprechende Steuersätze gelten.

Bsp.:
Gewinn / Mitarbeiter
10.000 € 400 Punkte
25.000€ 440 Punkte
100.000 € 470 Punkte

Das Beispiel soll nur veranschaulichen - die Einteilung wurde dabei willkürlich und ohne Realitätsbezug auf tatsächlich sinnvolle Sätze gewählt.

Wir leben in einer sozialen Marktwirtschaft. Kapital hat somit auch eine soziale Verantwortung. Unternehmen, die bei gleichen Gewinnen, mehr Menschen einen sozial adäquaten Arbeitsplatz bieten haben der Gesellschaft einen größeren Dienst getan als Unternehmen, die den gleichen Gewinn mit weniger Mitarbeitern realisieren.
Sie entlasten somit doppelt direkt die Sozialkassen. Zum einen geben sie mehr Menschen eine Arbeit (somit muss weniger Arbeitslosenhilfe, Hartz IV etz. gezahlt werden) und zum anderen führen sie mehr Gelder an die Sozialkassen ab (Krankenkassenbeiträge, Rentenversicherungsbeiträge etz.). Des weitern animiert diese Regelung Arbeiternehmer nicht mehr „schwarz“ zu Beschäftigen und tarifliche Löhne zu bezahlen, da dieses Mitarbeiter ansonsten nicht in die Steuerberechnung mit einbezogen werden.
Auf die sozialen Komponente, die die Wertigkeit von menschlicher Arbeit ausdrückt, möchte ich hier, da es nur um monetäre Berechnungen geht nicht weiter eingehen.




vorhandene Antworten
Foren-Übersicht
Hauptforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 278
Diskussion mit Wolfgang Rose (ver.di / SPD)
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Leistungen & Projekte
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 18
Mögliche Einsparungen
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 223
Begründungsforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 1286
Livediskussion Bildung
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 41
Expertenforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 47
Lob & Kritik
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Melden Sie sich an und laden Sie Ihre Freunde ein