Wo soll gespart, wo Geld ausgegeben werden? Reden Sie mit!
Beitrags-Details

Kulturelle Kreativität

Edith Möller am 09.07.2009 | 15:18
Wo die kulturelle Kreativität sprießt, wächst die Wirtschaft. Stadtentwicklung und Kulturförderung sind zwei Seiten einer Medaille. Das zeigen internationale Vergleiche.

Wer „Metropolregion“-Philosophie betreibt, sollte Maßnahmen zur Bindung kreativer und innovativer Kulturkräfte Priorität in der Haushaltsdiskussion einräumen; d. h. Etaterhöhung von 15 % p.a. im Kulturhaushalt zu Lasten des Sozialetats, dessen Mindereinnahmen durch höhere Steuereinnahmen (sie o. a. Prämisse Wirtschaftswachstum) sukzessive ausgeglichen werden können.

Ein aktives Kulturstandort-Marketing ist dabei ebenso notwendig (und dafür aufzuwendende Mittel — s. das Beispiel des Not leidenden Landes Bremen) wie eine Interessenbündelung der in der Hamburger Kulturlandschaft aktiven Kulturschaffenden für effizientes Standorfmarketing!





vorhandene Antworten
Moderator am 09.07.2009 | 18:17
Hallo Frau Möller,

inwiefern würden Sie Kulturstandort-Marketing in Hamburg verbessert sehen wollen?
Wo hapert es und wie sollte hier angesetzt werden?

Viele Grüße,
Birgit Hohberg (Moderation)
Foren-Übersicht
Hauptforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 278
Diskussion mit Wolfgang Rose (ver.di / SPD)
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Leistungen & Projekte
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 18
Mögliche Einsparungen
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 223
Begründungsforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 1286
Livediskussion Bildung
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 41
Expertenforum
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 47
Lob & Kritik
Neue Beiträge: 0
Beiträge Gesamt: 37
Melden Sie sich an und laden Sie Ihre Freunde ein