Buergerhaushalt Hamburg http://www.buergerhaushalt-hamburg.de/ Buergerhaushalt Hamburg Wie nehme ich teil? http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage41.html Die Teilnahme an diesem Onlineforum ist sehr einfach: zunächst registrieren Sie sich in dem kleinen hellen Kasten oben rechts. Nachdem Sie Ihre Bestätigungsemail der Registrierung beantwortet haben, können Sie direkt in einem der Foren mit diskutieren. Der Hamburger Haushalt - was ist das? http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage42.html Vereinfacht gesagt ist der Hamburger Haushalt eine Zusammenstellung aller Einnahmen und Ausgaben, die in den verschiedenen Behörden der Hansestadt geplant sind. Inhaltlich ist der Haushalt in Teilbereiche untergliedert, zu denen es im Haushaltsplan jeweils eigene Unterabteilungen und Budgets, Ziele und Aufgaben gibt. Worum geht es bei diesem Online-Diskurs? http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage43.html In dem vierwöchigen Online-Diskurs wollen wir über die zukünftige Ausrichtung des Hamburger Haushalts diskutieren. Welche Schwerpunkte sollen gesetzt werden? Welche Leistungen brauchen wir überhaupt noch? Und wie kann die Wirksamkeit der verschiedenen Leistungen überprüft werden? Herzlich Willkommen bei der Onlinediskussion "Bürgerhaushalt Hamburg: Sparen oder investieren?" http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage44.html Im Rahmen dieser Diskussion sind die Hamburger Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich mit Ihren Ideen und Hinweisen in die zukünftige Haushaltsplanung einzubringen. Die Plattform bietet dafür einen Haushaltsrechner sowie verschiedenen Diskussionsforen an. Zusammenfassung vom 16.6.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage45.html Anwohnervignetten, Förderung von Solarenergie, mehr Rechnungsprüfer - teurer "Bürokratismus" oder hilfreiche Maßnahme? http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage46.html Mehr Förderung von Solarenergie, Finanzierung des Hafengeburtstags durch private Investoren, Reduzierung und Zusammenlegung von Gefängnissen? Der Hamburger Haushalt hat viele Facetten und bietet vielfältige Ansatzpunkte zur Diskussion, auch wenn das Thema zunächst schwerverdaulich klingt. Zusammenfassung 17.06.2009 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage47.html Haushaltsplanung über das Internet - Umfrage vom Hamburger Abendblatt http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage48.html Das Hamburger Abendblatt berichtet heute über den Bürgerhaushalt Hamburg und fragt die Hamburgerinnen und Hamburger nach ihrer Meinung. Haushaltsplanung über das Internet — ist das der richtige Weg für die Beteiligung der Bürger an der Politik? 58% der Nutzer meinen Ja. 2. Phase: Ab Freitag sammeln wir konkrete Ideen und Konzepte http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage49.html am Freitag, den 19.6., beginnt unsere zweite Diskussionsphase. Wir werden dann beginnen, konkrete Ideen dazu, welche Leistungen / Aufgaben zukünftig unentbehrlich sind, und Ihre Konzepte für Einsparungen sowie Einnahme- und Effizienzsteigerungen zu sammeln und gemeinsam weiter auszuarbeiten. Was umfasst der Haushaltsplaner? http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage50.html Der Haushaltsplaner bildet die bereinigten Gesamtsausgaben nach den Einzelplänen für 2009, wie sie im Finanzbericht 2009/2010 aufgeführt sind, ab. Ausgenommen ist dabei der Bereich der Allgemeinen Finanzverwaltung (Einzelplan 9.2). Dieser Plan umfasst im Wesentlichen Ausgaben, die den anderen Einzelplänen nicht zuzuordnen sind. Dazu zählen vor allem Leistungen zur Bedienung der aufgenommenen Schulden (u.a. Zinsen), ... Zusammenfassung 18.6.2009 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage51.html Video-Interviews mit den Haushalts-Fachsprechern der Bürgerschaftsfraktionen http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage52.html Als weitere Informationsquelle finden sie ab sofort im Bereich Informieren Video-Interviews mit den Haushaltsfachsprechern der Fraktionen. Zusammenfassung 19.06.2009 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage53.html Diese Woche: Expertendiskussion zur optimalen Verwendung der Steuereinnahmen http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage54.html Die geladenen Experten, Frau Dr. Löffler (Governance International), Herr Dr. Bräuninger (HWWI) und Herr Prof. Budäus diskutieren über die Grundfrage, inwiefern die Verwendung der Steuereinnahmen optimiert werden kann. Außerdem geht es um die Effizienz der eingesetzten Mittel und die Integration partizipativer Elemente. Zusammenfassung 20.-22. Juni 2009 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage55.html Zusammenfassung 23.06.2009 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage56.html Video-Chat mit Rüdiger Kruse (CDU) und Dr. Joachim Bischoff (DIE LINKE) http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage57.html Im Rahmen des Hamburger Bürgerhaushalts stellten sich heute von 14:30 — 15:30 Uhr die Fachsprecher für Haushalt der CDU-Fraktion, Rüdiger Kruse, und der Fraktion DIE LINKE, Dr. Joachim Bischoff, den Fragen der Hamburgerinnen und Hamburgern. Zusammenfassung vom 24.06.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage58.html Zusammenfassung vom 25.06.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage59.html Haushaltsdiskurs: Männer in der Überzahl - Eimsbüttel am stärksten vertreten http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage60.html Wer nimmt hier teil? Nach der Durchsicht der demografischen Daten, die unsere bisherigen Nutzerinnen und Nutzer bei der Registrierung angegeben haben, können wir derzeit Folgendes sagen Zusammenfassung vom 29.06.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage61.html Halbzeit beim Bürgerhaushalt Hamburg: Eine kurze Zwischenbilanz http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage62.html Vom 16.6. bis 10.7. können sich die Hamburgerinnen und Hamburger aktiv an der zukünftigen Haushaltsplanung beteiligen und mit dem integrierten Haushaltsrechner einen eigenen Haushalt aufstellen. Was aber wurde bislang hauptsächlich diskutiert? Zusammenfassung 30.06.2009 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage63.html Zusammenfassung vom 01.07.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage64.html Zusammenfassung für den 2.7 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage65.html Noch bis Freitag (10.7.) diskutieren! http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage66.html Noch bis zum Freitag, den 10.7., können Sie sich hier auf der Plattform aktiv an der Diskussion beteiligen und Ihre Freunde und Bekannte darauf aufmerksam machen. Zusammenfassung vom 04.-06.07.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage67.html Zusammenfassung für den 3.7 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage68.html Zusammenfassung 7.7 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage69.html Wolfgang Rose (ver.di / SPD) diskutierte live im Forum http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage70.html Am Donnerstag, den 9.7.09, von 10.30 bis 11.30 Uhr stellte sich Wolfgang Rose, der Landesbezirksleiter ver.di Hamburg und SPD-Bürgerschaftsabgeordnete, den Fragen und Anregungen der Teilnehmenden des Bürgerhaushalts Hamburg in einer Livediskussion auf www.buergerhaushalt-hamburg.de. Zusammenfassung vom 09.07.09 http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage71.html 10. Juli 2009: Letzter Tag des Bürgerhaushaltes Hamburg http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage72.html Nach vier Wochen der intensiven Diskussion mit fast 2000 Beiträgen, 245 erstellten Haushalten, über 3700 Besuchern und 552 registrierten Nutzern geht der Bürgerhaushalt Hamburg 2009 heute zu Ende. Heute um 18:00 Uhr werden wir die Plattform für neue Beiträge und Haushalte schliessen. Wir, das Moderationsteam, möchten uns bei Ihnen allen für die vielen spannenden und interessanten Beiträge und Ideen bedanken und hoffen, dass Sie Ihre Meinungen hier einbringen konnten. Hier können Sie sich die Gesamtergebnisse des Haushaltsrechners ansehen. Der Ergebnisbericht zum Bürgerhaushalt Hamburg 2009 ist da! http://www.buergerhaushalt-hamburg.depage73.html Wir freuen uns, Ihnen ab sofort die Auswertung des Hamburger Bürgerhaushalts von 2009 als PDF-Datei zum Download zur Verfügung stellen zu können. Der Bericht dokumentiert die zentralen Ergebnisse aus der öffentlichen Diskussion um den zukünftigen Hamburger Haushalt.